Turnierformen

  Das Herz unseres Turniersystems im Bereich des Leistungssports sind die DVG-Ranglistenturniere. Die dort ertanzten Wertungen gehen für jeden Tanz in die bundesweite Rangliste ein. Dort zählen für die Gesamtpunktzahl die jeweils 3 besten Turniere einer Saison. Hieraus ergibt sich dann in jeder Disziplin und Kategorie ein Ranking der Tänze, aus dem zum Teil auch die Qualifikation für die Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene abgeleitet wird.
Für die Solisten in Garde- und Schautanz wurde in 2005 das Ligasystem eingeführt. Die Vielzahl der Solisten hatte auf den Turnieren zu einer Benachteiligung der Gruppen und zu nicht mehr fairen Bewertungen der Solo-Tänze geführt. Ein- bis zweimal jährlich treffen sich die Solisten auf reinen Liga-Turnieren, die anderen Liga-Einsätze werden in die DVG-Ranglistenturniere integriert.

Weitere Informationen zum Liga-System im DVG finden Sie in der obigen Menüleiste unter dem Stichwort „Solo-Ligen“
 
 
  Ebenfalls in die Rangliste ein gehen die Wertungen der internationalen Turniere der E.F.D.O. Diese Turnierform fördert den Leistungsvergleich der Vereine auch außerhalb der eigenen Landesgrenzen.

Darüber hinaus können die Vereine bei diesen IT-Turnieren um den Europa-Cup kämpfen und sich so einen direkten Startplatz für die Europameisterschaft sichern - und damit so ganz „nebenbei“ seinem Land einen 4. Startplatz in der jeweiligen Disziplin sichern.
 
Eines der Highlights im jährlichen Veranstaltungskalender des DVG sind die Turniere des DVG-Masters-Cup. Hier treten die besten Gruppen, Paare, Duos und Solisten des DVG in 2 Finals gegeneinander an. Die jeweils besten Tänze des Tages sind dann der neue Masters-Cup Sieger

Die Turniere des Masters-Cup werden als Abendveranstaltung im Gala-Format durchgeführt und sind somit für Aktive wie Publikum gleichermaßen ein besonderes Erlebnis.
 
 
  Höhepunkt des Jahres ist dann das Aufeinandertreffen der Top-Tänze jeder Disziplin bei der Deutschen Meisterschaft. Seit 1999 finden diese Meisterschaften in edlem Ambiente exclusiver Veranstaltungshallen statt. So war der DVG bereits Gast im Kurhaus in Wiesbaden, im Saalbau in Neustadt/Weinstraße, im Theater am Marientor in Duisburg oder im Darmstadtium in Darmstadt.

Den genauen Qualifikationsmodus können Sie der Sonderseite zur DVG-DM entnehmen.
 
Im Breitensportbereich stehen den DVG-Vereinen sog. Einladungsturniere zur Verfügung. Hier können sich Gruppen und Solisten miteinander im Wettkampf messen, ohne an die detaillierten Vorschriften eines Regelwerkes gebunden zu sein.  

 

Zuletzt geändert am 27.08.2013 durch Tatzel