DTSA

 

DTSA – was ist das?

   
Mit den Slogans „Tanz dich fit“ oder „Dance for Fun“ wirbt der Deutsche Tanz-Sportverband (DTV) seit Jahren für die jährliche Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens DTSA.

Die Idee ist einfach: jeder Tänzer, jede Tänzerin – egal ob Turniersportler oder nicht – beweist sich und anderen jedes Jahr die eigene Fitness und die Beherrschung der Grundlagen mit der Abnahmeprüfung des DTSA. Wertungen und Platzierungen gibt es dabei nicht - der Spaß am Tanzen steht an erster Stelle.

DTSA im Garde- und Schautanzsport
Nach Standard/Latein, New Vogue, Rock’nRoll und Steptanz ist nun auch Garde- und Schautanz im Programm des DTSA – doch nicht jede Disziplin des DVG eignet sich zur Prüfung. Bei den Anforderungen beschränkt man sich im Gardetanz auf die Disziplinen „Marsch“, „Polka“ sowie beim Schautanz auf „Modern“. Jeder Tänzer und jede Tänzerin für sich alleine geprüft. Die Musik wie auch die Reihenfolge der geforderten Elemente sind frei wählbar.

Und wenn man nicht in einer Garde- oder Modern-Formation tanzt?
Kein Problem: dafür gibt es Abnahmen kombiniert mit Schulungen. Und dass geübte Tänzer die geforderten Kombinationen schnell lernen, bewiesen bereits zalreiche Abnahmen in Tanzsport- und Karnevalsvereinen in ganz Deutschland. Alle Teilnehmer fanden sich in den ungewohnten Disziplinen schnell zurecht – und es ist eine gute Gelegenheit, mal unverbindlich in eine andere Disziplin reinzuschnuppern.

Welche Abzeichen gibt es?
Bronze, Silber, Gold - in dieser Reihenfolge. Pro Jahr kann man nur eine Prüfung ablegen; jeder beginnt mit Bronze, im nächsten Jahr ist Silber dran und danach kommen Gold- und Goldwiederholungsprüfungen – bei der dritten Goldprüfung erhält man das Abzeichen Gold mit Kranz.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können einmal eine Bronze- oder Silberabnahme wiederholen, wenn sie die Anforderungen für das höhere Abzeichen noch nicht erfüllen. Und natürlich kann man auch einmal ein Jahr pausieren.

Wer kann mitmachen?
Jeder kann mitmachen – man muss nicht Mitglied in einem DVG-Verein sein. Man kann Freunde mitbringen, die sich für das Tanzen interessieren oder in „Just for Fun“-Gruppen tanzen, aber sich (noch) nicht an das Turniertraining trauen.

Und was kostet das Ganze?
Das DTSA in Bronze kostet 5,00 €, alle weiteren Abzeichen 8,00 €. Dafür erhält man nach bestandener Prüfung ein Abzeichen und eine Urkunde. Wiederholungsprüfungen kosten 5,00 € - für diese erhält man eine Urkunde, jedoch kein weiteres Abzeichen.

Offizielle Abnahmetermine für das DTSA können Sie dem Lehrgangsportal des DVG entnehmen. Bei einer ausreichenden Zahl an Absolventen kommen wir auch gerne zu Ihnen in Ihren Verein. Nehmen Sie einfach Kontakt mit dem für Sie zuständigen Landeslehrwart auf oder mit dem DTSA-Beauftragten des DVG, Herrn Charly Gast.

Kein Tanzsportler ohne DTSA!!

 

Anforderung für die DTSA-Abnahme im Garde- und Schautanzsport (Mindesanforderung)
Stand: Mai 2008

Marsch
DTSA in Bronze DTSA in Silber DTSA in Gold
Tanzzeit = 48 Zz.
1. Marschieren (mind. 8 ZZ.)
2. mind. 3 Grundschritte aus
  • Winkel
  • Übersetzer
  • Christine
  • Tipp
  • Hacke Spitze
3. 4 Battements (frei gestaltet)
4. Stopp
5. Grußpassage
Tanzzeit = 72 Zz.
1. Marschieren (mind. 8 ZZ.)
2. alle Grundschritte aus
  • Winkel
  • Übersetzer
  • Christine
  • Tipp
  • Hacke Spitze
3. 4 Battements (frei gestaltet)
4. 4 Battements offen hintereinander
5. Stopp
6. Grußpassage
7. Rundbattement oder Developé
Tanzzeit = 96 Zz.
1. Marschieren (mind. 8 ZZ.)
2. alle Grundschritte aus
  • Winkel
  • Übersetzer
  • Christine
  • Tipp
  • Hacke Spitze
3. 4 Battements (frei gestaltet)
4. weitere 4 Battements (frei gestaltet)
5. 4 offene Battements hintereinander
6. 4 gerade Battments hintereinander
7. Stopp
8. Grußpassage
9. Umsprungschritt
10. Rundbattements rechts oder links
11. Developé rechts oder links
12. Einzeldrehung
 
Polka
DTSA in Bronze DTSA in Silber DTSA in Gold
Tanzzeit = 48 Zz.
1. mind. 3 Grundschritte aus
  • Winkel
  • Übersetzer
  • Christine
  • Hack hochgezogen
  • Hacke Spitze
  • Rundschritt
2. Einzeldrehung
3. Abgewinkeltes Battement
4. Abschlag
5. Wickler
6. Schrittwechsel auf 4 Zz.
Tanzzeit = 72 Zz.
1. alle Grundschritte
  • Winkel
  • Übersetzer
  • Christine
  • Hack hochgezogen
  • Hacke Spitze
  • Rundschritt
2. Einzeldrehung
3. Abgewinkeltes Battement
4. Abschlag
5. Umsprungschritt
6. eine Sprungversion
7. Wickler
8. Schrittwechsel auf 4 Zz
9. eine weitere Schwierigkeit aus:
  • Unterschritt
  • Ausfallschritt
  • Krakowiak
  • Steckübung re. od. li.
  • Bielmann
  • Rad rechts oder links
  • Doppelrad
  • Liegestütz
  • Spagat
  • russische Mühle
  • Kassoks
  • zusätzliche Sprungvers.
Tanzzeit = 96 Zz.
1. alle Grundschritte
  • Winkel
  • Übersetzer
  • Christine
  • Hack hochgezogen
  • Hacke Spitze
  • Rundschritt
2. Einzeldrehung
3. Abgewinkeltes Battement
4. Abschlag
5. Umsprungschritt
6. eine Sprungversion
7. Wickler
8. Schrittwechsel auf 4 Zz
9. Achtelschrittkombination
10. zwei weitere Schwierigkeiten aus:
  • Unterschritt
  • Ausfallschritt
  • Krakowiak
  • Steckübung re. od. li.
  • Bielmann
  • Rad rechts oder links
  • Doppelrad
  • Liegestütz
  • Spagat
  • russische Mühle
  • Kassoks
  • weiterer Srpung
 
Modern
DTSA in Bronze DTSA in Silber DTSA in Gold
Tanzzeit = 24 Takte = 48 Zz.
1. Isolation
2. Opposition
3. Contraction
4. Multiplikation (Arm)
5. Locomotion
6. Jazz-Walk
7. ein Bodenelement
8. zwei kleine Sprünge
9. Body Roll
10. Drehung am und vom Platz
Tanzzeit = 36 Takte = 72 Zz.
1. Isolation
2. Opposition
3. Contraction
4. Multiplikation (Arm und Bein)
5. Locomotion
6. Jazz-Walk
7. ein Bodenelement
8. ein kleiner Sprung
9. Body Roll
10. Drehung am und vom Platz
11. Polyzentrik
12. Rolle mit Variation
13. einfache Pirouette, im Stand endend
14. Layout
15. ein großer hoher Sprung
Tanzzeit = 48 Takte = 96 Zz.
1. Isolation
2. Opposition
3. Contraction
4. Multiplikation
5. Locomotion
6. Jazz-Walk
7. ein Bodenelement
8. Body Roll
9. Polyzentrik
10. Polyrhythmik
11. Rolle mit Variation
12. einfache Pirouette
13. Layout
14. ein großer hoher Sprung
15. Fall
16. eines der folgenden Elemente:
  • Balancevariation auf einem Bein über 16 Zz.
  • Attitute Pirouette
  • Spagat
Choreographie und Reihenfolge sind frei gestaltbar.
Ausführung nach TSR/DVG

 

Zuletzt geändert am 27.08.2013 durch