über Danny Dancer

Von der Idee bis zur Realisierung – Danny Dancer

Hier möchten wir den steilen Aufstieg von einer Idee über die Umsetzung bis zum großen Erfolg aufzeigen.

Die Entstehung

Die Geschichte begann eigentlich schon im Jahr 2004. Das Jugendpräsidium um den Jugendwart Alexander Richter hatte die Idee, ein Maskottchen für die Jugend zu erstellen. So gab es einen Aufruf an allen Jugendlichen, Vorschläge in Form von Zeichnungen einzureichen. Unter der Vielzahl von Einsendungen wurden die Besten ausgewählt. Während der Deutschen Meisterschaft 2005 in Duisburg wurde die Zeichnung von Christine Metzger (Eulengarde Gernsheim) als Favorit ausgewählt. Die Zeichnung von dem Hasen war ja recht niedlich, aber für „Werbezwecke“ noch nicht so optimal. So wurde die Verbindung von unserem ehemaligen Präsidenten Michael Weiß genutzt und eine Werbeagentur befragt. Harald Fritsch von Fritsch und Freunde hat sich der Zeichnung angenommen. Uns es wurde ein paar Vorschläge von ihm gezeichnet. Nach einigem hin und her entstand so das Maskottchen in heutiger Form.

Alwin
Baby Billy
Billy das Schlappohr
Bobbi Bruce
Buddy
Bugs
Charly
ChipsyKing
Cookie
Dancebunny
Danceinghoppel
Dancy
Danny (Dancing Bunny)
Danny Dancer
Der verrückte Gerhard
DeVauGenny
Dodi
DVG-Star
Elmo
Enrique
Fancy
Floppy
Freddchen
Funny Bunny
Dancingstar
Haserl
Hasimir
Hessi
Hopp
Hoppser
Hoppsi
Hugo Hase
Joker
Jugendstar
Jugend Star
Jumpy
Kasimier
Mümmelmann
Kleiner Hase
Loddar
Lothar
Lucky
Max
Mister Dance
Mr. E
Nuffnuff
Olaf
Rübe
Sam
Sammy
Schnuppi
Smily
Sporti
Sporty
Tansby (TanzSportBunny)
Tanzfan Theo
Tanz Hase
Tapsie
Tipsy
Urzelburzel
Xaver

Der Name

So, da schaut er uns nun an. Er oder Sie? Hmmmm, wie sollte das Maskottchen heißen? Christine Metzger hatte zwar eine schöne Zeichnung abgegeben, aber keinen Namen. Somit haben wir uns entschlossen, einen Wettbewerb für die Namensfindung ins leben zu rufen. Solange bekam das Maskottchen den Arbeitstitel „Loddar“ ... Wieder wurden viele Vorschläge für Namen eingereicht. Sehr viele sogar. Also haben wir uns zusammengesetzt und eine Vorauswahl getroffen. Mit großer Mehrheit wurde dann der Vorschlag von Sara Bhatti (SV Erzhausen) ausgewählt. Jetzt stand also auch der Name fest. Nun wussten wir, wen wir vor uns haben. Vor uns? Naja, nur auf Papier ...

Das Kostüm

Wir wollten unserem neuen Maskottchen Danny Dancer Leben einhauchen. Er sollte lebensgroß vor uns stehen. Was ist „lebensgroß“ bei einem Hasen? Es wurden Kontakte mit Firmen aufgenommen, die sich mit so etwas auskennen. Wir entschieden uns dann für die Firma XL-Aktion, die unser Maskottchen „bauen“ sollen. Nach weiteren Zeichnungen von Harald Fritsch konnte die Firma XL-Aktion unser Maskottchen herstellen. Dieses wurde dann per Post in einem ziemlich großen Paket an unsere Bundesgeschäftsstelle geliefert. Rechtzeitig für „seinen“ großen Auftritt

Der erste Auftritt

Nun war es soweit. Der erste Auftritt von unserem Maskottchen. Nach über einem Jahr kam Danny Dancer leibhaftig zur Eröffnungsfeier der Deutschen Meisterschaft 2006 in Fulda auf die Bühne. Und wie er kam. Wie ein Wirbelwind rannte er durch den Saal auf die Bühne. Und dort fühöte er sich gleich pudelwohl, besser hasenglücklich. Während der DM hatte er mehrere Auftritte auf der Bühne und bei allen Siegerehrungen war er mit dabei. Auch hinter der Bühne hatte Danny Dancer so seinen Spaß. Nach der DM sagte er mir dann, dass er zukünftig um einen bayrischen Verein wohl einen großen Bogen machen wird. Aber so habe ich gelernt, was „häufeln“ ist. Danny Dancer auch. Nämlich einen „menschlichen“ Berg bilden und unser Hase lag unten.

Die WM

Die DM war gut überstanden und die ersten „Verletzungen“ konnten in Ruhe auskuriert werden. Bis wir von dem Aufruf zur offiziellen deutschen TV total Maskottchen-WM erfahren haben. Kurze Rücksprache mit unserem Hasen (da bereits 4 Monate alt). Klar wollte er dabei sin. Schließlich ist er ein Maskottchen eines Sportverbandes. Da habe ich schnell die Bewerbung an TV total für Danny Dancer geschrieben. Er konnte es selbst nicht machen, da er große Probleme mit der Tastatur hat, seine „Finger“ sind etwas zu groß fürs Tippen. Zwei Tage später haben wir mit der Redaktion von TV total telefoniert. Wir waren herzlich willkommen. Also sind wir am 1. Juni 2006 nach Köln gefahren. Dort wurde nachmittags die Sendung für den Abend aufgezeichnet. In der „Umkleide“ haben wir eine Menge Maskottchen getroffen. Auch viele „Promi“-Maskottchen von z.B. Fußball- und Eishockeyvereinen waren dabei. Aber einschüchtern lassen galt nicht. Erst wurde ne Menge geprobt, der Ablauf der Sendung, der Parcours. Alle haben geprobt, Nur Herr Raab ließ sich erst zur Aufzeichnung der Sendung blicken. Leider durfte der „Fan-Club“ von Danny Dancer während der Aufzeichnung nicht ins Studio. Die Fotos zum Bericht wurden von Steffan Schaffner während der Proben zur Sendung im Studio aufgenommen. So konnten wir nur vor einem Großbildfernseher die Daumen drücken. Und der erste Lauf war fantastisch, wir kamen, nee Danny Dancer kam ins Finale. Während des Finales waren jedoch nicht mehr alle Maskottchen Freunde, so wurde bereits nach dem Start unser armer Hase gegen die Tür gedrückt und verlor dadurch wertvolle Plätze. So hat es „nur“ für den 8. Platz gereicht. Aber für einen 4 Monate alten Hasen ein sehr gutes Ergebnis. Und wir waren alle Stolz auf unser Maskottchen. Bereits auf der Heimfahrt kamen die ersten Gratulationen per Anruf uns SMS. Und wir hoffen noch auf eine zweite Ausgabe dieser WM ...

Der erste „öffentliche“ Auftritt

Vom 22. September 2006 bis 24. September 2006 besuchte Danny Dancer die InterKarneval. Der DVG war mit einem Stand vertreten und so konnte es sich Danny Dancer auch nicht nehmen lassen, mit dabei zu sein. Also lief er durch die Messehallen und schaute mal bei den anderen Ausstellern vorbei. Als erstes lief er zielstrebig auf eine Gruppe Cheerleader zu. Denn bei TV total hatte er bereits Bekanntschaft mit Cheerleadern gemacht. Überall wo unser Hase sich blicken ließ, war er herzlichen willkommen. Viele Fotos wurden gemacht und auch bei den Besuchern war er sehr beliebt. Aber er war ja nicht nur „zum Spaß“ da. Unser Maskottchen besuchte noch einige Workshops, vor allem die von Mark Schmoll gehaltenen Seminare. Auch dort hat er eine gute Figur gemacht, allerdings waren ab und zu die anderen Teilnehmer abgelenkt. Warum, wissen wir auch nicht. Aber auch andere Workshops wurden besucht. So hat er z.B. kurz gezeigt, wie man eine Tänzerin in den Hochsitz nimmt. Da hat so mancher Zuschauer gestaunt. Auch hat er einen Überschlag gezeigt. Wir wollen aber aus Höflichkeit gegenüber Danny Dancer verschweigen, dass vier Personen helfen mussten ...

Wie geht es weiter?

Unser Maskottchen wird natürlich während den Turniersaisons bei Turnieren auftauchen und selbstverständlich bei den DM und EM die Teilnehmer anfeuern. Auch wird er sich bei anderen Veranstaltungen blicken lassen.
Zurzeit ruht er sich wieder auf der Bundesgeschäftsstelle aus und sorgt dafür, dass Renate Kaul und Lothar Müller sich nicht so einsam fühlen, wenn sie für den DVG fleißig im Einsatz sind. Dank moderner Technik könnt Ihr Danny Dancer auch eine Nachricht zukommen lassen. Er ist per Mail unter danny.dancer@dvg-tanzsport.de sowie in einigen sozialen Netzwerken erreichbar.

 

 

  

 

Zuletzt geändert am 08.10.2014 durch Tatzel