Schautanz Modern

Tempogeladen, dynamisch, actionreich – all diese Adjektive drücken das aus, was den modernen Schautanz beim DVG ausmacht. Die Dynamik in der Bewegung, die Vielzahl an Formationen, Bildern und Geschwindigkeitswechsel stehen hier im Vordergrund.

 

In dieser Disziplin werden Tänze bewertet, die Mischformen von verschiedenen Jazz-Stilrichtungen, Modern, Ballett und artverwandten Tanzrichtungen beinhalten. Ausgangspunkt für die Bewertung sind die Bewegungsprinzipien des Jazz-Dance. Andere Stilrichtungen können in die Choreografie eingeflochten werden, dürfen aber nicht dominieren.  
   

Auf folgenden Tanzelementen und -techniken baut der Tanz auf:

  • Isolation    
  • Opposition    
  • Contraction    
  • Multiplikation    
  • Locomotion    
  • Jazz-Walk    
  • Kleine Sprünge
  • Verschiedene Bodenelemente über 8 Zählzeiten
  • Bodyrol    
  • Drehung vom Platz
  • Polyzentrik    
  • Polyrhythmik    
  • Pirouette    
  • Fall    
  • Rolle mit Variationen
  • Layout    
  • Attitude-Pirouette (rückwärtig)
  • Spagat
  • Variation über das Querspagat
  • Handstandfall
  • Balanceelement im Stand mit Positions- und Richtungswechsel über 16 Zählzeiten
  • Kombination von zwei verschiedenen Techniken (Drehung, großer Sprung, Fall und Balance)
  • Sprünge im Sinne des Schwierigkeitsgrades

 

Weitere Informationen zur Gestaltung der Tänze können im Tanzsportregelement (TSR) nachgelesen werden.

 

Bewertungskriterien beim Modern:
 

 
Kriterien Punktierung Schautanz Modern
Präsentation 15
Choreographie 40
Tanztechnik 10
Ausführung 20
Pflichtelemente 15
Gesamt 100


 

Zuletzt geändert am 02.06.2016 durch Tatzel